Liebe Leser,

heute ist ein schöner Tag. Es scheint die Sonne und ich sitze auf unserer Terrasse mit Blick auf den Starnberger See.

Hier in Starnberg lässt es sich „aushalten“ wie es so schön heißt. Am besten ich erzähle euch einmal wie toll es sich hier bei uns in Starnberg leben lässt.

Hafen

Starnberg zählt zu einer der reichsten Gemeinden von Deutschland. Viele Prominente haben hier einen Wohnsitz. Das ist der Grund, weshalb es um den See sehr viele Villen gibt. Die Prominente haben meist sogar einen eigenen Seezugang und einen eigenen Bootsanlegesteg. Darüber hinaus gibt es einen Yachthafen. Da wir hier sehr viele reiche Leute haben, gibt es natürlich auch sehr viele Yachten und Segelbooten.

Das Wetter ist heute sehr schön. Es ist sonnig und angenehm für einen Novembertag. Es weht auch ein angenehmer Wind. Dieser ist jedoch so stark, dass auf dem See Windsurfer ihrem Hobby nachgehen und auf dem Land die Kinder Drachen steigen lassen. Windsurfen wollte ich auch einmal können. Und jedes Jahr nehme ich mir vor, das zu lernen. Und jetzt ist schon wieder November und ich habe meinen Wunsch immer noch nicht in die Tat umgesetzt.

Naja egal. Ich wollte euch ja etwas von meinem Leben hier in Starnberg erzählen. Meine Nachbarn sind der Wahnsinn. Sie sind beide Rentner und kochen einmal pro Woche für mich und meine Familie. Unsere Nachbarin bringt uns dann immer vier Schüsseln voll Essen: in einer Dose sind die Beilagen, in einer die Soße, in der nächsten Schüssel das Fleisch und in der letzten Schüssel ist meist Gemüse oder Salat. Ich schätze diesen Service sehr. Ihr Essen ist so lecker. Nicht das ich das Essen von meiner Frau nicht mögen würde. Ich liebe nur die Art wie meine Nachbarin kocht. Und meine Frau schätzt es sehr einen Tag nicht kochen zu müssen. Meine anderen Nachbarn helfen mir immer mit der Gartenarbeit und leihen mir alle möglichen Gartengeräte aus. Dadurch muss ich mir nicht alles selbst kaufen. Letzte Woche erst war ich bei meinem Nachbarn, um mir von ihm eine Winkelbohrmaschine auszuleihen. Denn ich wollte für meine Frau ein Regal aufhängen und dazu war eine verwinkelte Bohrung nötig. Hätte mein Nachbar nicht eine Winkelbohrmaschine gehabt, hätte ich mehr Löcher bohren müssen und diese umständlicher weise wieder verschrauben müssen. Dies hätte mir sehr viel mehr Zeit abverlangt. Ich bin daher sehr dankbar, um die tolle Nachbarschaft.

Die Leute hier in Starnberg haben ihre Eigenheiten. Zum einen sind sie Bayern und sie pflegen und lieben ihre bayrischen Traditionen. Im Sommer lieben es die meisten Einwohner ihre Tracht zu tragen. Ich selbst bin im Umland von Starnberg groß geworden. Ich identifiziere mich mit den Leuten hier. Und ich verstehe ihren Stolz auf Bayern. Der Freistaat Bayern hat eine hervorragende Wirtschaft, eine gute Kaufkraft und fast Vollbeschäftigung. Die Wirtschaft hier ist eine der Stärksten in ganz Deutschland. Das liegt zum einen an der Nähe zum Münchner Flughafen, der Zuganbindung, der Grenze zu Österreich und der vielen reichen Einwohner. Vor allem die Industrie, der Dienstleistungssektor und der Tourismus boomt hier in Starnberg.

Ich bin mega stolz und froh in einer solchen tollen Gegend leben zu dürfen und meine Tochter hier aufwachsen lassen zu können. Sie wird hier eine tolle Kindheit erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.